Kinder und Jugendliche

Der optimale Zeitpunkt für die Behandlung

Zahn- und Kieferfehlstellungen können Hinweise auf gesundheitliche Probleme sein, die weitaus gravierender sind als ein paar schiefe Zähne. Was möglicherweise ein Fehlbiss wird, zeigt sich bereits im Kleinkindalter.

Daher sollte mit einer kieferorthopädischen Kontrolle des kindlichen Gebisses frühzeitig begonnen werden. Um die Gebissentwicklung beurteilen und eine eventuelle Behandlungsnotwendigkeit rechtzeitig ermitteln zu können, ist eine Vorstellung in der kieferorthopädischen Praxis spätestens mit 7 oder 8 Jahren zu empfehlen.

Dies ist wichtig, da von der Entwicklung des Mundraumes nicht zuletzt auch die körperliche Entwicklung eines Kindes abhängt.

Durch eine frühzeitige und richtige Behandlung kann gesundheitlichen Folgeschäden vorgebeugt werden. Denn was in jungen Jahren korrigiert wird, muss später im Alter nicht nachgeholt werden.

Verantwortungsvolle Kieferorthopädie bedeutet allerdings, mit einer Therapie erst dann zu beginnen, wenn sie medizinisch notwendig erscheint.

Zeigt sich bei der Erstuntersuchung, dass es für eine Behandlung noch zu früh ist und zunächst der weitere Zahnwechsel abgewartet werden sollte, wird in aller Regel ein Wiedervorstellungstermin zu einem späteren Zeitpunkt vereinbart.


Kinder und Jugendliche

Behandlungsablauf

  • 1 Erstberatung

    Bei Ihrem ersten Termin in unserer Praxis geht es darum, dass wir uns In einem persönlichen Gespräch kennen lernen. Wir bitten Sie, uns ihr Anliegen zu schildern und gehen auf ihre Wünsche und Vorstellungen einer kieferorthopädischen Behandlung ein.

    Dann erfolgt die Erstuntersuchung. Dabei richtet sich unser diagnostischer Blick auf die Zähne, den Ober- und Unterkiefer und ihre Lage zueinander, den Schädel und die umgebenden Weichteile (Lippen, Zunge, Wangen und so weiter). Wir untersuchen beim Gebiss die Funktion beim Kauen, Sprechen und Schlucken. Die Befunde werden mit Ihnen und Ihrem Kind besprochen und sie werden darüber informiert wie im Allgemeinen eine kieferorthopädische Behandlung abläuft. Dabei werden alle Ihre Fragen, soweit zu diesem Zeitpunkt möglich behandelt.

    Sollte es für ihre Behandlung notwendig sein, werden wir für Sie die Abklärung mit zahnärztlichen und fachärztlichen Kollegen in die Wege leiten. Bei diesem ersten Termin können wir Sie auch darüber aufklären, welche Kosten die Krankenkasse und Krankenversicherung übernehmen und mit welchem Eigenanteil Sie rechnen können .

  • 2 Kieferorthopädische Diagnostik

    Sollte eine Behandlung für Sie bei uns infrage kommen erfolgt eine umfangreiche kieferorthopädische Diagnostik. Dazu gehören:

    1. Gebissabformung und Analyse Es erfolgt eine Abdrucknahme der Zähne und des Gebisses, für ein Großteil der Behandlungen eine digitale Abformung mittels ultraschallpräzisen Intraoral-Scanner. Im Folgenden werden mit hoch moderner 3d Digitaltechnik ihre Zähne und die Fehlstellung vermessen und analysiert und es ist eine 3-D Simulation der Behandlung möglich.
    2. Digitale Fotodokumentation: mithilfe von digitaler Foto Technik werden ihre Zähne, die Kiefer, ihr Gesichtsprofil Von frontal und seitlich aufgenommen. Das dient dazu beispielsweise Gesichtsasymmetrien zu erkennen und die Ästhetischen Veränderungen in ihrem Gesicht während der Behandlung. gezielt beurteilen zu können.
    3. Digitale Röntgenuntersuchung: es werden eine digitale Panorama Aufnahme und ein Fern Röntgenbild seitlich (gegebenenfalls frontal) von ihren Zähnen, dem ober und unter Kiefer und dem Schädel angefertigt. Zusätzlich kann falls notwendig eine digitale Aufnahme der Handwurzel gemacht werden, mit der das Skelettale Alter der Kinder und Jugendlichen bestimmt werden kann. Daraufhin wird mittels moderne digitaler 3d-Kephalometrie ihre Zahnstellung und die Stellung ihrer Kiefer im Gesicht und Gesamtschädel vermessen und analysiert.

    Neben diesen Untersuchung des Standards der modernen Kieferorthopädie kann bei uns noch die Vermessung des Kiefergelenks und der Kaumuskulatur erfolgen und deren Funktionsanalyse.

  • 3 Behandlungsplanung und Aufklärung

    Anhand Der Analysen und Auswertung der diagnostischen Unterlagen erstellen wir für Sie einen individuellen Behandlungsplan. Dieser wird in einem separaten Gespräch mit Ihnen und bei Jugendlichen mit den Eltern besprochen.

    Diese Planung beinhaltet die präzise Diagnose ihrer Zahn- und Kieferfehlstellung, Unser Therapievorschlag und Alternativen, die Dauer der Behandlung, die Geräte, die zum Einsatz kommen und die Kosten.

  • 4 Behandlung

    Bei einer kieferorthopädischen Behandlung kommen herausnehmbare und oder festsitzende Apparaturen zum Einsatz. Es sind Termine alle 6-12 Wochen vorgesehen.

    Wichtig für den Erfolg einer solchen Behandlung ist eine gute Motivation von Seiten des Patienten, ein ordentlicher Umgang mit den Zahnspangen und deren gute Pflege und die tadellose Mundhygiene, Genauso wie das Einhalten der Termine, da es sonst so enormen Verzögerungen kommen kann. Wir sehen uns dabei als ihren Partner, Sie und/oder ihre Kinder zu unterstützen.

  • 5 Retentionsphase und Ende der aktiven kieferorthopädischen Behandlung

    Nach Abschluss der Behandlung stehen die Zähne in optimaler Position und die Patienten freuen sich über ihr schönes neues Lächeln. Damit dies dauerhaft auch so bleibt, beginnt nur die Phase der Stabilisierung, die sog. Retention.

    Diese ist wichtig, da die Zähne dazu neigen, sich wieder in ihre alte Position zu bewegen, sie können also lebenslang wandern Und weil vorteilhafter Weise eine Behandlung bei Jugendlichen vor Abschluss des Wachstums beendet werden kann.
    Die Stabilisierung erfolgt mit dem fest sitzenden Retainer , oder wenn dies nicht erwünscht mit herausnehmbaren Geräten.

    Der Vorteil der festen Apparatur, die von hinten hinter die Zähne, quasi unsichtbar, geklebt wird, ist, dass sie nicht Von einer guten Mitarbeit abhängig ist. Nur bei Reparaturen ist es wichtig, rechtzeitig unsere Praxis aufzusuchen.

Kinder und Jugendliche

Festsitzende Zahnspange

Die festsitzende Zahnspange dient zur Behandlung der Zähne im bleibenden Gebiss, d.h. wenn alle Zähne komplett durchgebrochen sind.

Sie besteht aus Brackets, einem Drahtbogen und diversen Hilfsteilen.

Die Brackets bestehen aus einer gut verträglichen Metalllegierung, die fest auf die Zähne geklebt werden. Dazu werden die Zähne poliert und mit einem Speziellen Verfahren, das langjährig wissenschaftlich erprobt und ständig nach den modernsten Richtlinien überwacht wird, vorbereitet.

Der Kleber ist biokompatibel und enthält zahnschützende Fluoridbestandteile. Nach erfolgreicher Beendigung der Behandlung werden die Brackets wieder entfernt und die Oberfläche der Zähne ist absolut unversehrt.

Alternativ stehen Brackets zur Verfügung aus Keramikmaterialien. Die Bögen bestehen aus einer speziell für die Kieferorthopädie entwickelten Metalllegierung, die physiologische sanfte Kräfte auf die Zähne übertragen kann.

Die akzessorischen Hilfselemente bestehen aus biokompatiblen Gummimaterialien oder derselben Metalllegierung wie Brackets oder Bögen und sind bestens für Kinder und Erwachsene verträglich.

Wir empfehlen unseren Patienten spezielle Brackets mit einem so genannten selbstligierenden Mechanismus. Selbstligierende innovative Bracketsysteme basieren auf einer Technologie, mit der Zahnbewegungen mit kleinen Kräften und geringsten Reibungen durchgeführt werden.

Der Clip im Bracket nutzt einen High-Tech-Schiebemechanismus, durch den elastisches oder metallenes Verbindungsmaterial völlig unnötig wird. Gemeinsam mit den natürlichen Kräften der Gesichtsmuskeln entwickeln die winzigen aktiven Haltefedern eine gleichmäßige, gezielte und kaum spürbare Kraft. Das bedeutet eine sanfte und schmerzarme Behandlung, bei der die Zähne schonend in die optimale Position bewegt werden.

Unsere selbstligierenden Brackets sind kleiner als herkömmliche. Sie sind daher weniger sichtbar und deutlich leichter zu pflegen, da die typischen Schmutzfänger fehlen. Die innovative Technik bietet eine Reihe von Vorteilen:

Die Vorteile für Sie:

  • weniger Kontrolltermine in der Praxis
  • verkürzte Behandlungszeit
  • schonende Zahnbewegung
  • schmerzarme Behandlung
  • Exaktere Ergebnisse
  • Meist können Zahnextraktionen vermieden werden
  • höhere Ästhetik
  • verbesserte Hygiene

Neben der Metall-Variante stehen mit Keramik-Brackets mit dieser Technologie zur Verfügung, die aus einer zahnfarbenen Spezialkeramik bestehen. So bleibt die Zahnkorrektur nahezu unsichtbar.

Kinder und Jugendliche

Herausnehmbare Zahnspangen

Die herausnehmbare Zahnspange dient zur Behandlung von Kinder und Jugendlichen im Wechselgebiss. d.h. wenn noch bleibende Zähne fehlen oder gar Milchzähne vorhanden sind. Darüber hinaus werden herausnehmbare Geräte in der Retentions-Phase angewandt.

Sie bestehen aus einem Kunststoff-Körper, Edelstahlhalteelementen und aktiven Elementen wie Schrauben und Federn. Alle Materialien sind bestens biokompatibel.

Im Zahnwechsel können somit die Apparaturen, wenn die neuen Zähne durchwachsen, einfach verändert und angepasst werden. Im Allgemeinen sind die herausnehmbaren Geräte 12-16 Stunden innerhalb eines Tages zu tragen.

Die herausnehmbaren Zahnspangen werden in unserem hauseigenen Praxis-Labor individuell für sie hergestellt. Dabei kommen die modernsten Geräte und Materialien für Sie zum Einsatz. Dass die Zahnspangen den Kinder und Jugendlichen etwas Freude bereiten, sind jegliche Farben und zusätzliche Muster möglich.

Kinder und Jugendliche

Unsichtbare Zahnspange

Mit transparenten und elastischen Schienen der Methoden Invisalign oder In-Line lassen sich Zahnkorrekturen ohne jegliche Metallspangen oder –drähte und somit nahezu unsichtbar durchführen. Vorstellen kann man sich das wie „Kontaktlinsen für die Zähne“.

Ohne ästhetische Einschränkungen während der Behandlungszeit werden die Zähne in kleinen kontrollierten Schritten nach und nach in die optimale Position bewegt, bis das gewünschte Ziel erreicht ist. Durch die komplette Metallfreiheit eignet sich diese Behandlungsmethode übrigens sehr gut auch für Allergiker.

Ein Schienenpaar wird über einen zuvor berechneten Zeitraum getragen und dann gegen ein neues ausgetauscht. In regelmäßigen Abständen wird der Behandlungsfortschritt kontrolliert.

Die Spange beim Essen herausnehmen

Zum Essen, Trinken und zur täglichen Mundhygiene können die zierlichen Schienen einfach herausgenommen werden. So lässt sich die Behandlung optimal dem Alltag anpassen und beeinträchtigt das Leben kaum.

Die transparenten Schienen sind für die Behandlung zahlreicher Fehlstellungen geeignet – von der Korrektur leichter Engstände bis hin zu größeren Zahndrehungen.

Auch für Teenager geeignet

Mit dem System invisalign teen können seit einiger Zeit auch Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 11 und 19 Jahren behandelt werden. Für Heranwachsende ist es oft besonders wichtig, dass ihr Aussehen während der kieferorthopädischen Behandlungsphase nicht beeinträchtigt ist.

Jugendliche legen viel wert auf ihr Äußeres, gerade in dieser Zeit der Veränderung und teilweise Verunsicherung, ist es wichtig, auf dem Weg zu schönen, geraden Zähnen nicht erstmal leiden zu müssen

Röntgenbild

Kinder und Jugendliche

Myofunktionelle Therapie

Das Ziel der myofunktionellen Therapie ist es, den Einfluss der die Zähne umgebenden Weichteile und das Gebiss- und Kieferwachstum zu harmonisieren.

Fehlfunktionen der Lippen- Wangen oder Zungen-Muskulatur und falsche Atmung, genauso wie „schlechte Angewohnheiten“ wie Daumenlutschen, Nuckeln, etc., üben eine schädliche Wirkung auf das Wachstum Ihrer Kinder aus.

Es können beispielsweise ein stark vergrößerter Überbiss, ein offener Biss, ein umgekehrter Überbiss entstehen aber auch vielerlei Kompressionen und Engstände.

Wir arbeiten mit dem Ansatz der „ganzheitliche Kieferorthopädie“. Mit diesen Ansätzen in der Kieferorthopädie für Kinder soll Einfluss auf den Mundraum und die Kieferentwicklung, aber auch auf die Wirbelsäule sowie das gesamte Stützgewebe genommen werden.

Röntgenbild

Sind die Bissverhältnisse gesund, trägt dies auch zu einer korrekten Haltung und einem verbesserten Körpergefühl bei. Im Fokus stehen daher funktionelle und auch medizinische Aspekte wie Kiefer- und Kopfstellung, Kiefergelenk, Kaumuskulatur, Mundatmung und Zungenlage.

Von zentraler Bedeutung ist es dabei, Fehlentwicklungen im Kiefer- und Gesichtswachstum inkl. der körperlichen Zusammenhänge frühzeitig zu diagnostizieren.

Das Kieferwachstum lässt sich gezielt steuern, solange es noch nicht abgeschlossen ist. Werden Fehlentwicklungen des Kiefers früh erkannt, lassen sie sich vielfach noch mit einfachen und sanften Mitteln behandeln. So wird möglichen Folgeschäden vorgebeugt.

Man arbeitet im Alter von ca, 6-9 Jahren. Die angewandten Zahnspangen sind graziel, also wenig voluminös oder störend und arbeiten mit sanften Kräften, oder sie nutzen ausschließlich die körpereigenen Kräfte, d.h. dienen quasi als Trainingsgeräte. Häufig empfehlen wir in diesem Zusammenhang begleitend eine Lögopädische Behandlung.

Kinder und Jugendliche

Kosten

Die Kosten für eine kieferorthopädische Behandlung von Kindern und Jugendlichen werden grundsätzlich von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt.

Es gibt einen Eigenanteil von 10-20 %, den die Versicherten vorläufig selbst bezahlen müssen und bei erfolgreichem Behandlungsabschluss jedoch komplett erstattet bekommen.

Daher ist es wichtig, die kieferorthopädische Behandlung einerseits bis zum Ende durchzuführen, und andererseits eine gute Mitarbeit bei zu tragen.

Wenn Sie eine sehr sichere und komfortable, oder nach modernster Kieferorthopädie optimale Behandlung für ihre Kinder und Jugendlichen wünschen, entstehen zusätzlich Kosten von monatlich circa 25-49 €.

Diese Kosten bekommen Sie von Zusatzversicherungen eventuell erstattet. Die einzige Ausnahme, wann eine Behandlung von Kinder und Jugendlichen von den Krankenkassen nicht bezahlt werden, stellen reine Schönheitsbehandlungen dar.

Die Kosten hierfür müssen aber auch nicht sehr teuer sein: I love my smile

Kontaktiere Uns

Bereit dein Lächeln zu verändern?


Kontakt

Kieferorthopädie Meiderich

Von-der-Mark-Str. 52-54
47137 Duisburg

0203 - 44 97 550
info@kieferorthopaedie-meiderich.de

Öffnungszeiten

  • Mo-Mi
    8:30 bis 13.00 Uhr
    14.00 bis 17.30 Uhr
  • Do
    Do 8:30 bis 13.00 Uhr
    15.00 bis 17.30 Uhr
  • Fr
    Fr 8:30 bis 15.00 Uhr

Socials

© Dr. Eble, Duisburg 2022
Impressum | Datenschutz

Rufen Sie uns an: 0203 - 44 97 550